alles mögliche selbst gebastelt

Neues Rasenmäher Hindernis (Reck)

Letztes Jahr hatte ich meiner Tocher ein Reck zum Geburtstag geschenkt. Dieses Jahr zum Geburtstag hab ich es ihr dann aufgebaut. Nicht (nur) weil ich nie dazu gekommen bin. Nein, erst musste der alte Spielplatz abgebaut werden, damit genug Platz da ist. 

Wenn an einem Reck ordentlich geturnt wird, muss es auch stabil im Boden verankert sein. Die Rundhölzer sind zum Glück auch sehr lang, so das es kein Problem ist, wenn davon 60 cm im Boden stecken. Beim Graben habe ich das Bernsteinzimmer nicht gefunden, aber ich bin mir sicher dass das Fundament davon meinen Weg gekreuzt hat. Was hat man damals nicht alles unter der Erde entsorgt…

Den Abstand der Löcher habe ich grob anhand der Stange ermittelt, ab der später geturnt wird. Hier muss man nur aufpassen wenn die wie bei mir unterschiedlich lang sind. Wenn man dann zwei man mit der langen oder kurzen Stange misst, passt da nachher was nicht.

Die Rundhölzer kommen dann in die Löcher, in die unten noch einige cm Sand zum besseren Wasser Ablauf rein kommt. Das ganze wird natürlich einbetoniert. Beim Einfüllen vom Beton sollte man schon darauf achten, das der Pfahl in der Waage steht. Das geht am besten zu zweit. 

Ist der erste Pfahl drin, sollte man den zweiten schon mal mit der Reckstange an dem ersten Pfahl festschrauben. So geht man sicher das die Reckstange nach dem Betonaushärten auch gut dazwischen passt. 

Wenn der Beton hart ist, können auch die richtigen Schrauben in die Reckstangen rein. Dazu am besten vorbohren. Danach kann das muntere Klettern und Turnen los gehen.

Eine Antwort auf Neues Rasenmäher Hindernis (Reck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogbereich nach Kategorien

Copyright © 2012. All Rights Reserved.