alles mögliche selbst gebastelt

Nachtschrank mit CD Fach

Da meine Tochter jetzt auch einen Wecker besitzt, musste ein Nachtschrank her. So bekommt sie ihren ganzen Kram gut verstaut. Der Nachtschrank soll auch gleich das alte CD-Regal ablösen, also muss der CD-Spieler und die CD´s auch noch platz finden.
Als wirkliche Herausforderung wollte ich den Schrank schraubenlos bauen. Hier sollte mein Wolfcraft Meisterdübler zum Einsatz kommen.

560x420_15968a8254

Als erstes habe ich die obere Ablagefläche in 40x40cm ausgesägt. Dann die beiden Ablagefläschen. Diese sind etwas schmaler, da die Seitenteile daran vorbeigehen müssen. Also 40cm minus zwei mal Materialstärke abgezogen (2,4cm). Da ich mit Reststücken gearbeitet habe, ist das mittlere Fach ein paar cm kürzer. 
Als letztes die Seitenteile auf 40x43cm zurechtgeschnitten.

Nun kam der große Moment an dem ich den Meisterdübler testen konnte. Im Internet gibt es ein prima Anleitungsvideo dazu. Alle Löcher gebohrt und dann festgestellt aus was man vorher hätte achten müssen. Während das mittlere Brett nach rechts passend war, war der Deckel leider nach Links passend. Also noch mal korrigieren. Die eine Seitenwand hat nun außen zwei löcher. Hier wollte ich noch dübel reinstecken und bündig absägen. 
Ich muss sagen, ich bin sehr beeindruckt von dem Meisterdübler. Damit geht es echt sehr präzise.

Nach dem alle Dübellöcher gebohrt sind, prüfen ob auch alles passt. Also einmal ohne Leim zusammenstecken.

Da das Holz einige Spuren von der vorherigen Verwendung hatte, habe ich alles noch mal gründlich abgeschliffen bevor ich die Teile zusammengeleimt hab. So kam ich überall gut ran. Nach dem Schleifen kam dann das fräsen der Kanten. Ich habe nur die nötigen Kanten abgerundet. Anschließend wurde alles mit Leim zusammengesetzt. Von dem Arbeitsschritt habe ich irgendwie keine Fotos gemacht.

Nachdem der Leim trocken war, kam das Sprühsystem mal wieder zum Einsatz. Alles schön weiß. Danach dann noch mal mit 240er Schleifpapier alles glatt machen.

Als letzten Schritt habe ich noch kleine Rollen unter den Tisch gebaut. So kann er leicht von A nach B geschoben werden. Das ist auch nötig da das Bett ausziehbar ist und so der Tisch mobil sein muss.Das CD Regal oben drüber habe ich inzwischen auch abgenommen. Braucht noch jemand eins? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogbereich nach Kategorien

Copyright © 2012. All Rights Reserved.