alles mögliche selbst gebastelt

Luxus Hundebett

Ich habe im Auftrag mal ein Hundebett gebaut. Weil ich einfach einfach nicht kann, muss es natürlich besonders aussehen. Die Maße des Hundebettes sind dem Kissen angepasst, das dort reingekommen ist.

IMG_7815

Aus eine großen Holzplatte die Seiten und Stirnteile ausscheiden. Für die Radien der Stirnseiten hat ein Deckel einer Regentonne hergehalten. Die Radien der Seitenteile habe ich mit einem Zirkel (Radius 2,5 cm) angezeichnet. Das Ganze mit der Stichsäge ausgesägt und mit der Kantenfräse abgerundet.
Maße Seitenteile: 70,5x15x2,0 cm
Die Rundung fängt nach 10 cm an und reduziert die Höhe auf 10 cm
Maße der Stirnseiten: 44x34x1,5 cm
Die Rundung lässt an den Seiten noch 2 cm stehen. Dort beträgt die höhe 20 cm.

Die Pfosten sind aus einer 4x4cm Holzlatte. Ein Pfosten hat eine Höhe von 30 cm. Auf zwei Seiten habe ich Einfräsungen gemacht, die der Brettstärke der Seiten und Stirnteile entspricht. Sie Fangen 5 cm vom Rand an.

Um die Platte für den Halt der Matratze zu befestigen, habe ich Reste verwertet. Ich hatte von Nut und Feder Brettern die Nut abgeschnitten. Das passte Ideal um die Bodenplatte damit zu befestigen. Mit drei Schauben und Leim das ganze dann an die Seitenteile angebracht. Die Halter sind 67 cm lang

Die Teile werden dann alle mit Beize gleichmäßig bearbeitet. Vor dem zusammenbau wird dann die Krone mit Pauspapier aufgemalt und mit dem Kantenfräser und einem 45° Fräskopf das aufgemalte nachgefräst.

Nun wird alles zusammengesetzt. In die Fräsungen der Pfosten kommt Leim. Dann wird alles mit einem Spanngurt zusammengehalten bis der Leim Trocken ist. Noch lackieren und fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogbereich nach Kategorien

Copyright © 2012. All Rights Reserved.