alles mögliche selbst gebastelt

Nachttisch rustikal

Bei meiner Freundin hab ich als Nachttisch nur einen Stuhl neben dem Bett stehen. Das war sehr unpraktisch und ich hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt, mir einen passenden Tisch zu bauen. Da vielen mir die alten Bohlen wieder ein, aus denen ich schon längst irgendwas gebaut haben wollte. Nun hatte ich endlich das passende Projekt dazu.

Die Bohlen dienten damals eine Autogrube als Abdeckung und liegen bestimmt schon 20 Jahre bei uns auf dem Hof. Dem entsprechend sahen die Dinger auch aus und mussten abgeschliffen werden. Aber vor dem Schleifen hab ich die Bohlen erst mal auf länge geschnitten. Muss ja nicht mehr schleifen als nötig. In meinem Fall fand ich 40 cm Breite ganz passend. Die Beine sind 45 cm (oder war es umgekehrt?) und in der Breite nur eine halbe Bohle breit.

Die Bohlen hatten teilweise sehr tiefe furchen drin, die beim Schleifen nicht ganz weg gingen, aber genau das war auch gewollt und verleit dem Teil einen sehr rustikalen Look. Die Tischplatte besteht ja aus zwei Teilen und muss deswegen miteinander verbunden werden. Ich habe mich für die einfachste Lösung entschieden und zwei Leisten drunter geschraubt. Die Tischbeine wurden vor dem Verschrauben vorgebohrt. Das ist Sinnvoll, wenn man mit größeren (dickeren) Schrauben arbeitet, so wird das Holz nicht gespalten. Unter die untere Tischplatte hatte ich zwei Latten gelegt, um einen gleichmäßigen Abstand zum Boden zu haben. Sie dienen also als Abstandshalter für das Verschauben.

Nun fehlt dem Tisch nur noch eine Schicht Lack. Ich benutze für sowas immer gerne Treppen und Parkett Lack. Der macht eine schöne glänzende und stabile Oberfläche, auf der auch mal was auslaufen darf, ohne das es gleich ins Holz einzieht.

 

 

2 Antworten auf Nachttisch rustikal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogbereich nach Kategorien

Copyright © 2012. All Rights Reserved.