alles mögliche selbst gebastelt

Bommel Monster aus Wollresten

Meine Frau kam auf die Idee Bommel herzustellen. Da sie gerade eine Tinkerbell auf das Auto geklebt bekommen hat, dürfen am Spiegel natürlich die Bommel nicht fehlen. Und wenn man schon mal dabei ist, kann man ja auch gleich ein paar für die Kinder machen und schön verzieren.

——————————————————————————————————————————————————————

Bauanleitung

1. Was man braucht

Um ein Bommel herzustellen, braucht man nicht viel. Zwei runde Papp-scheiben (am besten geht hier Pappe aus einem Bosch Karton ;-}) mit Loch in der Mitte. Wolle in der gewünschten Farbe, es gehen auch mehrere Farben gleichzeitig. Eine Schere, Klebe und Dekoaugen zum Aufkleben.

——————————————————————————————————————————————————————

 2. Wickeln

Jetzt schneidet man die Wolle lang genug ab und wickelt sie um die Pappscheiben, die beide übereinander liegen.

——————————————————————————————————————————————————————

3.  Aufschneiden

Hat man genug wolle um die Scheiben gewickelt, geht es an das Aufschneiden. Hierzu wird mit einer Schere am Rand der Pappscheiben die Wolle aufgetrennt.

——————————————————————————————————————————————————————

4. Sichern

Damit die Fäden jetzt nicht alle auseinander fallen, wird das ganze mit einem weiteren Faden zusammengeknotet. Dazu einen langen Faden nehmen und zwischen die Beiden Papp-scheiben einführen. Bommel umwickeln und mit einem Knoten stramm zusammenbinden.

——————————————————————————————————————————————————————

5.  Pappe entfernen, Augen anbringen

Nun kann die Pappe vom Bommel abgemacht werden. Bommel an der einen Seite festhalten und Pappe in die andere Richtung abziehen. Mit der zweiten Pappcheibe ebenso verfahren.
Jetzt können auf die Bommel Deko Augen mit handelsübicher Klebe befestigt werden.

Die Größe der Bommel kann über die Größe der Pappscheiben beeinflusst werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogbereich nach Kategorien

Copyright © 2012. All Rights Reserved.